Aufgabenbereiche

d-flagge e-flagge

 

 

Voraussetzungen

  • Ihr müsst mindestens 14 Jahre alt sein.
  • Ein paar Englisch-Kenntnisse solltet ihr mitbringen. Ihr müsst jetzt nicht perfekt fließend und fehlerfrei sprechen können. So Sachen, wie z.B. jemandem die Uhrzeit nennen oder ihm einen Weg erklären, solltet ihr aber schon können.

 

Für diese Aufgabenbereiche werden noch Leute gesucht

  • Küche – Maid & Butler-Café – Sorgt dafür, dass auf dem Anime-Flohmarkt niemand verhungert oder verdurstet. Speisen zubereiten und Kellnern, das sind eure Aufgaben hier. (Es gibt klare Vorgaben für die Maid- & Butler-Outfits. Solltet ihr entsprechende Kleidung nicht haben, könnt ihr sie von uns gestellt bekommen.)
  • Info-Stand – Gebt den Leute Infos! Wo ist der Bring&Buy-Stand? Wann kann man seinen Stand aufbauen? Wo kann man etwas essen oder wann fährt der letzte Bus nach Hause? Alle diese Fragen müsst ihr unseren Besuchern und Verkäufern beantworten.
  • Springer – Springer sind in erster Linie Notfall-Menschen, die immer dort einspringen, wo gerade ein paar mehr Leute benötigt werden. Fällt z.B. mal jemand in der Küche oder beim Bring&Buy aus, weil er Kopfschmerzen hat, müsst ihr dann in dem Bereich einspringen. Wenn alles auf der Veranstaltung gut läuft, habt ihr entsprechend wenig zu tun. Ihr müsst aber immer auf Bereitschaft sein, um von jetzt auf gleich einspringen zu können.
    Die zweite Aufgabe ist es, ein Auge auf kleine Details zu haben. Verteilt neue Müllbeutel, stellet heruntergefallen Schilder wieder auf oder passet auf, dass die Fluchtwege nicht blockiert werden. Ansonsten werden die Springer auch für Umbauten während der Veranstaltung eingesetzt (z.B. ein Verkaufsraum, der am Abend dann für die Auktion benutzt wird).
  • Bereichsleiter Springer – Ein Orga-Posten. Hierfür suchen wir jemanden mit viel Verantwortungsbewusstsein, der sehr selbstständig und organisiert ist. Auf der Veranstaltung selbst müsst ihr den Überlblick behalten, wo welcher Springer gerade eingesetzt ist und wer gerade keine Aufgabe hat. Braucht ein Bereich einen Springer als Aushilfe, müsst ihr sofort einen Springer zuweisen können, der dann aushilft.
    Eine weitere Hauptaufgabe ist Kommunikation. Auf der einen Seite müsst ihr zu den Vorbesprechungen der Bereichsleiter (Orgas) kommen und die dort besprochenen Sachen dann an alle euch unterteilten Springer weiterleiten  (Helferforum, E-Mail, Telefon, usw.). Auf der anderen ist es aber auch wichtig, für eben diese ein offenes Ohr zu haben. Ihr seid ihr Ansprechpartner. Haben sie Fragen, Anliegen oder Wünsche werden sie sich an euch wenden.
  • „Ich habe eine eigene Idee.“ – Ihr habt eine eigene Idee, die ihr auf dem Anime-Flohmarkt umsetzen möchtet oder wie ihr uns unterstützen könnt? Lasst hören! Wir überlegen dann gemeinsam, ob und wie es möglich ist, das umzusetzen.

 

Ungefährer Ablauf am Tag des Anime-Flohmarktes

  • Phase 1 – Ein paar Leute markieren die Stände mit Isolierband, Tische und Stühle schleppen, dekorieren und allgemeiner Aufbau. Die Hälfte der Leute wird benötig. Alle anderen können länger schlafen.
  • Phase 2 – Einlass & Aufbau für Verkäufer – Unser Verkäuferanmeldungs-Mensch (Katja) koordinieren diese Phase zusammen mit ein paar weiteren Helfern. Das Maid-Butler-Team bereitet die Küche und die Speisen vor. Alle anderen haben Pause.
  • Phase 3 – Verkaufszeit, jeder ist in seinem Bereich tätig. Ihr habt aber nicht die ganze Zeit etwas zu tun und ausreichend Pausen, um selbst mal durch die Verkaufsräume zu stöbern.
  • Phase 4– Die Hälfte der Leute arbeitet in ihrem jeweiligen Bereich weiter, die anderen helfen beim Abbau der Verkaufsstände. Hauptsächlich werden hier die Springer involviert.
  • Phase 5 – Auktion & AMV-Wettbewerb. Hierbei ist jeder wieder in seinem Bereich tätig. Jeder Helfer kann sich also entweder die Auktion oder den AMV-Wettbewerb anschauen.
  • Phase 6 – Der Abbau. Hierfür werden hauptsächlich die Leute eingespannt, die nicht beim Aufbau mitgeholfen haben.

 

Aufbau-Team vs. Abbau-Team

In der Regel läuft es bei uns so ab, dass ihr entweder im Aufbau-Team oder im Abbau-Team seid, nicht aber in beiden. Wir haben einfach die Erfahrung gemacht, dass es so besser und schneller läuft. Es ist einerseits sehr unmotivierend, wenn man helfen möchte und es aber nichts zu tun gibt. Deswegen setzen wir lieber etwas weniger Helfer ein, die dann aber genau zugewiesene Aufgaben haben. Zum Anderen brauchen wir auch beim Abbau Leute, die noch Ausdauer und Konzentration aufbringen können. Die haben wir aber nur, wenn sie sich nicht schon früh morgens ausgepowert haben.

Ihr könnt euch also im Vorfeld aussuchen, ob ihr lieber ins Auf- oder Abbau-Team möchtet.

Advertisements